BHS Corrugated und LUCE Stiftung finanzieren weitere 50.000 Euro zur Unterstützung von geflüchteten UkrainerInnen

Seit Mitte Mai ermöglichen BHS Corrugated und die Lars und Christian Engel (LUCE) Stiftung geflüchteten Frauen aus der Ukraine in Weiherhammer Deutsch zu lernen. Der Spracherwerb ist für sie Schlüssel zur Integration und ein wichtiger Schritt, um in Deutschland Fuß zu fassen. Nachdem der Kurs Ende August erfolgreich beendet wurde, wünschten sich die Teilnehmerinnen eine Verlängerung, um ihre erworbenen Kenntnisse weiter zu vertiefen. BHS Corrugated und LUCE Stiftung machen es gemeinsam möglich. Da die Fördermittel des Bundes für den Kurs ausgelaufen sind, finanzieren sie die Durchführung des zweiten Kurses nun eigenständig.

Der erste Kurs wurde gemeinsam mit dem Landratsamt Neustadt sowie der VHS Weiden-Neustadt innerhalb kürzester Zeit auf die Beine gestellt. „Wir sind dankbar für die sehr gute Zusammenarbeit zwischen Landratsamt, VHS und unserem Team“, bekräftigt Lars Engel, Geschäftsführer der BHS Corrugated, und ergänzt: „Leider haben wir vom Bund keine erneute Förderung für die Fortsetzung des Sprachkurses erhalten. Mit Hilfe unserer Spendengelder werden wir den Kurs nun selbst finanzieren, um die Teilnehmerinnen nicht im Stich zu lassen“. Finanziert werden beispielsweise das Entgelt für die Dozentin und Betreuungskräfte, sowie die Kosten für Unterrichtsmaterialien und die tägliche Verpflegung. Irina Stepenko, Dozentin des Sprachkurses und selbst aus der Ukraine, ist sehr dankbar für diese Unterstützung: „Für die Frauen ist der Kurs ein wichtiger Schritt für die Integration in Deutschland. Er gibt ihnen eine Perspektive, um hier später auch berufstätig werden zu können. Dabei bedeutet der Kurs aber viel mehr als nur die Sprache zu lernen, die Familien haben enge Freundschaften geschlossen. Alle sind sehr dankbar, dass der Kurs weitergeht.“

Nachdem die Verlängerung unter Dach und Fach war, standen die Teilnehmerinnen jedoch erneut vor einer großen Hürde. Mit dem Ende des 9-Euro-Tickets haben sich die Anfahrtskosten nach Weiherhammer drastisch erhöht. Viele der Teilnehmerinnen sind im Landkreis untergebracht, sie kommen unter anderem aus Weiden, Neustadt, Windischeschenbach und Floß. Für die Fahrttickets für Bus und Bahn müssen sie 80 bis 150 Euro pro Monat aufbringen – Kosten, die die Familien selbst nicht schultern können. Daher kommen BHS Corrugated und LUCE Stiftung nun auch für die Finanzierung der Fahrtkosten auf.

Von Seiten des Bundes erfahren die Frauen leider keine finanzielle Unterstützung. Lars Engel erläutert: „In den ersten Tagen nach Ende des 9-Euro-Tickets sind einige Frauen nicht mehr zum Kurs erschienen, da sie sich ein teures Zugticket nicht leisten konnten. Wir mussten daher schnell handeln“.

Der Kurs läuft nun für weitere 3 Monate im Innovision Center am Firmengelände der BHS Corrugated. Die Teilnehmerinnen werden an fünf Tagen in der Woche von 8:30 – 12:45 Uhr unterrichtet. Mit den Müttern kommen auch 13 Kinder zwischen drei und sechs Jahren nach Weiherhammer und werden dort während der Unterrichtszeit pädagogisch betreut. Das ist Voraussetzung, damit die Mütter überhaupt teilnehmen können. Denn Betreuungsplätze in KITAS sind nach wie vor sehr begrenzt. „Wenn für ukrainische Kinder keine Kinderbetreuung sichergestellt werden kann, haben die Frauen überhaupt keine Möglichkeit, Integrationskurse zu besuchen oder zu arbeiten“, erklärt Lars Engel, und ergänzt: „Dann fehlt Ihnen die Perspektive hier in Deutschland. Wir sehen es in unserem Kurs: Viele der Frauen haben bereits ein oder gar zwei Studienabschlüsse oder sind ausgebildete Fachkräfte in sozialen Berufen. Sie möchten unbedingt Deutsch lernen und dann auch berufstätig sein.“

Im August konnten das Unternehmen und die Stiftung erstmals auch einen Kurs für Jugendliche organisieren. „Für vier Wochen unterrichtete ein Dozent der VHS Weiden-Neustadt die Ukrainerinnen und Ukrainer in Deutsch. Außerdem lernten sie noch verschiedene Ausbildungsberufe von BHS Corrugated kennen“, erzählt Prof. Dr. Erich Bauer, Vorstandsvorsitzender der LUCE Stiftung. Weitere Maßnahmen für die Jugendlichen sind ebenfalls bereits in Planung.

Bereits seit Kriegsbeginn setzen sich BHS Corrugated und LUCE Stiftung für UkrainerInnen in Not ein. In wenigen Tagen wurde ein Lenkungskreis gegründet, der verschiedenste Hilfsmaßnahmen koordiniert. Neben den Angeboten vor Ort in Weiherhammer für Geflüchtete, werden weiterhin Hilfsgütertransporte in die Ukraine organisiert.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.