ALIA und die TSG Mantel-Weiherhammer bewegen sich gemeinsam in die Zukunft

Wie können Bewegung und Sport in Zeiten der Corona-Pandemie erhalten und gefördert werden? Wie kann dies besonders auch für ältere Mitglieder praxistauglich und für neue Mitglieder in Sportvereinen attraktiv gestaltet werden? Hierzu sind die Vorstandschaft der TSG Mantel-Weiherhammer der Abteilung Turnen mit Anita Bauer und die „Aktive generationenfreundliche Gemeinde“ Weiherhammer mit dem Projekt „Agil leben im Alter“ (ALIA) der Lars und Christian Engel (LUCE) Stiftung derzeit im Austausch. Ein erster gemeinsamer Auftakt war das Verteilen der Bewegungspackung der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) durch die Übungsleiterinnen an die Turnerfrauen in Mantel und der Gemeinde Weiherhammer.

Gerade in Zeiten von Corona sind die darin enthaltenen Übungskarten eine einfache und im Alltag leicht umsetzbare Möglichkeit, um in Bewegung zu bleiben. Das ersetzt jedoch nicht die persönlichen Begegnungen und die Gespräche, die beim gemeinsamen Turnen von den Beteiligten so geschätzt werden. Deswegen machen sich ALIA und die TSG Mantel-Weiherhammer gemeinsam auf die Suche nach kreativen Lösungen und wollen in Zukunft mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern sowie Expertinnen und Experten passende Angebote entwickeln, die digitale Elemente berücksichtigen.

Bildunterschrift:

Anita Bauer (Abteilungsleiterin, TSG Mantel-Weiherhammer) und Theresa Sittl (Projektmitarbeiterin, ALIA der LUCE Stiftung)

Downloads:

Download Pressemitteilung als PDF

Download Pressebild

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.